Über uns

Im Kanton Luzern erleiden jedes Jahr rund 400 Personen einen Herzkreislaufstillstand.

Entscheidend für das Überleben sind die rasche Alarmierung (Sanitätsnoruf 144) der professionellen Rettungsdienste, sowie unverzüglich begonnene Wiederbelebungsmassnahmen. Im Falle eines Herzkreislaufstillstandes muss innert drei bis fünf Minuten mit der Herzdruckmassage begonnen werden. Der Rettungsdienst benötigt im Kanton Luzern durchschnittlich zehn bis zwölf Minuten von der Alarmierung bis zum Eintreffen am Einsatzort.

Kontakt

First Responder werden
und Leben retten!

Mit ehrenamtlichen Helfern, den First Responder, wird die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt. Dies hat eine deutliche Steigerung der Überlebenschancen des Betroffenen zur Folge.

Mit der Einführung des First Responder Systems im Kanton Luzern, sollen sich die Überlebenschancen bei einem Herzkreislaufstillstand um mehr als 50 Prozent verbessern.

Das First Responder System Luzern wurde, mit Unterstützung des Kantons, vom Rettungsdienst LUKS aufgebaut. Dem Rettungsdienst ist es damit gelungen, die Rettungskette bei einem der wichtigsten Glieder, den Ersthelfern, zu schliessen.